Das Full Service Factoring gehört zu den beliebtesten Factoring Varianten, da es ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Services anbietet. Die Factoringgesellschaft kauft die offenen Forderungen des Unternehmens an, übernimmt dabei das Delkredererisiko und kümmert sich um reibungslose Abläufe beim Debitorenmanagement.
Das Unternehmen wird kontinuierlich mit Liquidität versorgt und profitiert von weiteren zahlreichen Vorteilen.

Wenn im täglichen Sprachgebrauch von „Factoring“ gesprochen wird, bezieht sich dies in der Regel auf Full Service Factoring. Und genau dieses beinhaltet die drei Funktionen

  • Forderungsverkauf zur Sicherung der Liquidität
  • Servicefunktion durch Übernahme des Debitorenmanagements
  • Übernahme des Delkredere zur Absicherung vor Zahlungsausfällen
  • Forderungsverkauf zur Sicherung der Liquidität: Der Kreditor reicht offene Rechnungen mit Zahlungsziel online ein. Der Factor überweist 80 % – 90 % des Rechnungsbetrages innerhalb von 24 Stunden. Die Überweisung des Sicherungseinbehalts von 10 % – 20 % der Rechnungssumme folgt bei Erreichen des Zahlungsziels. Dadurch ist ein stetiger Zahlungsfluss garantiert, der die Liquidität dauerhaft sichert.
  • Servicefunktion durch Übernahme des Debitorenmanagements: Der Factor überwacht den Zahlungseingang bei Fälligkeit. Zahlt der Debitor nicht, leitet das Factoringunternehmen das Mahnverfahren ein. Erfolgt noch immer keine Zahlung, kümmert sich der Factor um die notwendigen Inkassomaßnahmen.
  • Übernahme des Delkredere zur Absicherung vor Zahlungsausfällen: Der Factor trägt das komplette Risiko eines Zahlungsausfalls. Dabei spielt es keine Rolle, warum der Debitor nicht zahlt.

So funktioniert Full Service Factoring

Unternehmen verkaufen ihre Waren oder Dienstleistungen an die Kunden, denen sie ein Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen einräumen. Die ausgestellten Rechnungen reichen die Kreditoren online bei dem Factoringunternehmen ein. Schon nach kurzer Zeit überweist der Factor den größten Teil der Rechnungssumme. Die Verkäufer müssen sich nicht um den pünktlichen Zahlungseingang kümmern und keine Mahnungen schreiben. Selbst wenn die Käufer zahlungsunfähig werden, erhalten die Kreditoren das Geld aus dem Verkauf. Da es sich bei dem Factoringvertrag um eine dauerhafte Vereinbarung handelt, können immer wieder neue Rechnungen eingereicht werden. Das garantiert einen ständigen Zahlungsfluss und eine stabile Liquidität.

Die Bedeutung von Full Service Factoring für Unternehmen

Durch die Entlastung der Buchhaltung können sich die Kreditoren auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Bestandskunden können ohne Zeitdruck umfassend beraten werden. Gleichzeitig können die Unternehmer Wachstum und Expansion ihrer Firma planen. Da die Zahlungen aus den laufenden Verkäufen schnell auf dem Geschäftskonto eingehen, ist ausreichend Kapital zur Deckung der Kosten und für Investitionen vorhanden. Die Unternehmen müssen keine Unterlagen für Kreditverhandlungen mit Investoren zusammenstellen und keine Zeit für einen Banktermin einplanen. Gleichzeitig stärkt Full Service Factoring die Bilanz und verbessert das Rating gegenüber Banken und Geschäftspartnern. Außerdem bietet der umfassende Service von Commercial Factoring weitere Vorteile, die den Kreditoren Entlastung und Sicherheit garantieren.

Vorteile des Full Service Factorings

  • volles Spektrum der Factoring Dienstleistungen sowie Services
  • kontinuierliche Liquiditätsversorgung, die beim allgemeinen Wachstum hilft und eine aktive Teilnahme am Wettbewerb ermöglicht
  • echtes Factoring mit Übernahme des Delkredererisikos
  • Factoring hat einen positiven Einfluss auf die Bilanz und das Rating
  • Entlastung der eigenen Buchhaltung

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen erreichen durch die Zusammenarbeit mit einer Factoringgesellschaft ein hohes Maß an Sicherheit. Durch die fortlaufende Veräußerung von offenen Forderungen wird das Unternehmen regelmäßig mit finanziellen Mitteln versorgt, was eine Unabhängigkeit gegenüber Finanzinstituten und Banken sowie deren Konditionen ermöglicht. Dennoch wird das Image des kooperierenden Unternehmens bei Banken, Lieferanten und Ratinggesellschaften positiv beeinflusst, da durch die vorhandenen liquiden Mittel schnelle Zahlungen und Forderungsausgleiche ermöglicht werden. Bei Lieferanten lassen sich so Boni erwirken und bei Tilgung von Krediten entsprechend Zinsen einsparen.

Besonders positiv macht sich die Übernahme des Delkredererisikos durch die Factoringgesellschaft bemerkbar. Der Factoringkunde hat dadurch bei den durch den Faktor angekauften Forderungen keine Zahlungsausfälle mehr zu befürchten und kann nach Leistung und Abrechnung mit den finanziellen Mitteln planen.

Dadurch, dass es sich beim Full Service Factoring um einen echten Forderungsverkauf handelt, werden die entsprechenden Forderungen aus der Bilanz ausgebucht. Dadurch erhöht sich das Eigenkapital und demnach auch das Rating. Ein positives Rating stellt das Unternehmen in eine optimale Position für Kreditgeschäfte und wichtige Gespräche mit Geschäftspartnern.

Nicht zuletzt wird durch die Übernahme des Debitorenmanagements die eigene Buchhaltung entlastet. Die Factoringgesellschaft passt ihre Buchhaltungsleistungen individuell an den Bedarf des Kunden an. In der Regel liegt das Hauptaugenmerk in diesem Bereich auf dem Mahnwesen und dem Inkasso.

Kosten für das Full Service Factoring

Die Kosten für Full Service Factoring werden kundenspezifisch kalkuliert. Über branchenspezifische Details hinaus haben auch Umsätze, Zahlungsziele sowie das Forderungsvolumen einen Einfluss auf die Höhe der Factoring Kosten. Gerne informieren wir Sie über unser einfaches und übersichtliches Gebührenmodell und erstellen Ihnen ein individuell auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Die Lösung für Ihren Erfolg: Full Service Factoring

Sie sind der Experte in Ihrem Bereich - wir auch! Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft - wir übernehmen Ihre Finanzierung.

Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren