Liquidität erhöhen – der Weg zum idealen Factoring-Partner

Der Erfolg eines Unternehmens ist von seiner Liquidität abhängig. Wenn Unternehmen nicht liquide sind, kann beispielsweise

  • der Waren- und Materialeinkauf verteuert werden, da Skonti und Boni nicht genutzt werden können,
  • eine Investition verschoben werden, die eigentlich die Effizienz des Unternehmens und seiner Produkte steigern sollte,
  • keine Teilnahme am Wachstum durch Expansion oder ähnliche Maßnahmen erfolgen.

 

Weiterlesen

Wie Freelancer, Freiberufler und Unternehmer ihre Liquidität im Griff haben

Kontinuierlich vorhandene Liquidität ist natürlich auch für Freelancer und andere Freiberufler ein wichtiges Thema. Bei den Unternehmern und Dienstleistern ist es regelmäßig so, dass sie bei ihrer Arbeit zunächst in Vorleistung gehen und die Honorierung später erfolgt. Dennoch müssen Steuern bezahlt und laufende Unterhaltskosten für Kraftfahrzeuge, Mieten und Versicherungen beglichen werden. Um dennoch liquide zu bleiben, muss eine detaillierte Finanzplanung erfolgen.

Weiterlesen

Für welche Unternehmen empfiehlt sich eigentlich Factoring?

Factoring ist eine alternative Finanzierungsmethode zu Kontokorrentkrediten, Unternehmensdarlehen und anderen Kreditgeschäften. Dem Factor werden alle Rechnungen eines Unternehmens verkauft. Unmittelbar nach dem Ankauf erhält der Factoringkunde 80 % bis 90 % seiner Rechnungssummen auf seinem Konto gutgeschrieben. Die Anweisung des noch offenen Restbetrages abzüglich der Factoringgebühren von 0,1 % bis 2 % erfolgt nach komplettem Zahlungseingang.

Weiterlesen