Factoring – strategische Überlegungen

Der Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen (Factoring) bringt zuerst einmal kurzfristig Vorteile mit sich: Eine zügige Bereitstellung von Liquidität, die administrative Entlastung durch Übernahme von Vorgängen wie Mahnwesen, Debitorenmanagement, Inkasso durch den Factor. Desweiteren profitiert ein Unternehmen auch langfristig von diesem Verfahren. Weiterlesen

Nutzen und Kosten des Factoring

Factoring, der fortlaufende Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen an einen so genannten Factor, hat vor allem eine Finanzierungsfunktion. Weiterlesen

Steuerliche Aspekte des Factoring

Foto: Flickr - buga-koblenz-garten-8257635-l

Factoring bedeutet der fortlaufende Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen an ein Factoring-Institut. Dabei erhält das Unternehmen 80 Prozentdes Forderungsbetrages sofort, die übrigen 20 Prozent erst nach Begleichung der Forderung durch den Kunden überwiesen. Damit sichert sich das Unternehmen schnell Liquidität. Weiterlesen

Auswirkungen des Factoring

Die Finanzierung eines Unternehmens durch den Verkauf von Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen heißt Factoring. Dabei werden offene Forderungen in Liquidität umgewandelt. Weiterlesen