Factoring und seine Effekte im unternehmerischen Umfeld

Factoring ist als Finanzierungsinstrument in den vergangenen Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt. Unternehmen aller Größenordnungen greifen auf den fortlaufenden Forderungsverkauf an eine Factoring-Gesellschaft zurück, um sich einen direkten Liquiditätszufluss zu sichern. Doch auch wenn die Liquidität beim Factoring im Vordergrund steht: Der Forderungsverkauf zeigt auch andere positive Auswirkungen in der Praxis: Weiterlesen

Folgen mangelnder Liquidität mit Factoring vermeiden

Oft entscheidet nicht das Eigenkapital über das Schicksal eines Unternehmens, sondern die vorhandene Liquidität. Trotz der vorhandenen Vermögenswerte und der geringen Verbindlichkeiten kann ein Unternehmen handlungsunfähig sein. Denn oft ist das Eigenkapital langfristig gebunden und kann nicht bei Bedarf als Liquidität zur Verfügung gestellt werden. Es geht also darum, mögliche Liquiditätsquellen zu mobilisieren. Doch was tun, wenn die Banken keine Kredite vergeben und Lieferanten keine längeren Zahlungsziele einräumen? Die bestehenden Kunden dürfen gleichzeitig durch eine Kürzung des Zahlungsziels nicht verärgert werden. Weiterlesen

Mit Factoring neue Märkte im Ausland erschließen

In vielen Branchen sind vorhandene Märkte nach einiger Zeit gesättigt. Dies bedeutet, dass neue Absatzkapazitäten erschlossen werden müssen. Doch es geht auch um die rechtzeitige Marktbesetzung und Sicherung der entsprechenden Marktanteile. Gerade im Ausland sind solche Vorhaben zumindest anfänglich mit Risiko verbunden. Denn wenn ein neuer Markt erobert oder zumindest teilweise besetzt werden soll, so sind großzügige Zahlungsziele selbstredend. Weiterlesen

Mit Factoring Kontokorrentkredit vollständig ersetzen?

Unternehmen mit begrenzter Liquiditätsreserve müssen oft zu teuren Kontokorrentkrediten greifen. Fällige Lieferantenkredite müssen beglichen oder Löhne ausbezahlt werden – die Gründe für die Inanspruchnahme eines Kontokorrentkredits können unterschiedlich sein.
Doch wie kann die Liquiditätssituation verbessert werden, um künftig nicht auf den teuren Kontokorrentkredit zurückgreifen zu müssen? Weiterlesen

Mit Factoring Skonto ziehen und Kosten sparen

Bereits bei der Beschaffung der Roh-und Betriebsstoffe beginnt die Kalkulation eines Unternehmens. Welche Einkaufspreise sind maximal möglich, um am Ende der Schöpfungskette einen Verkaufspreis anbieten zu können, der vom Markt akzeptiert wird und mit welchem ein Gewinn realisiert werden kann?

Kosten lassen sich bereits beim Einkaufen sparen. Die Rede ist von Skonto, das von vielen Lieferanten eingeräumt wird. Unternehmen, die auf die Ausnutzung der Skontorabatte verzichten, verschenken sehr viel Geld. Denn ein nicht ausgenutzter Lieferantenkredit ist einer der teuersten Kredite überhaupt. Weiterlesen

Das Debitorenziel dank Factoring verbessern

Das Debitorenziel ist nur eine Kennzahl aus dem Bereich der Bilanzanalyse. Doch genau diese wird in die Gewichtung bei internen Bankratings mit einbezogen. Nicht nur die Banken schauen sich die Bilanzen an – auch Lieferanten, die Kredite einräumen, machen sich im Vorfeld mit der Bilanz des Schuldners vertraut. Weiterlesen

Kurzfristige Umsatzfinanzierung: Factoring als Finanzierungsoption

Zur kurzfristigen Umsatzfinanzierung kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Besonders häufig greifen Unternehmen die Vorfinanzierung offener Forderungen auf den Dispositionskredit zurück, der über das gewerbliche Girokonto zur Verfügung steht. Dieser stellt eine einfache und schnelle Finanzierungsmöglichkeit dar, da kein Kreditantrag gestellt werden muss und das Geld ohne großen bürokratischen Aufwand in Anspruch genommen werden kann. Weiterlesen

Factoring: Finanzierung ohne Bereitstellung von Sicherheiten

Kleine und mittelständische Unternehmen (so genannte „KMU“) sind in Deutschland rund 60 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen. Darüber hinaus erwirtschaften die KMU rund 40 Prozent aller Umsätze. Doch gerade diese Gruppe von Unternehmen hat es schwer, Kredite zu erhalten. Oftmals fehlen Rücklagen und Sicherheiten, die von der Bank für die Kreditvergabe gefordert werden.

Weiterlesen